Vortragsprogramm

Winter 2016/2017
Lokal: Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern (Konferenzraum), Bernastrasse 15, 3005 Bern
Zeit: jeweils 20 Uhr, jeden ersten und dritten Dienstag im Winterhalbjahr.
Gäste jederzeit willkommen.

Sekretariat: Martin Albrecht, Hühnerbühlrain 4, 3065 Bolligen, E-mail: martin_albrecht@bluewin.ch

18. Oktober 2016
Sitzung

1. November 2016
Freier Beamer-Abend (bitte Fotos und Präsentationen mitbringen)

15. November 2016
Vortrag unseres Mitglieds Hans-Martin Bürki: Verrücktes aus der Welt der Raupen und Schmetterlinge
Schmetterlinge als Gaukler über einer Wiese sind jedem Kind ein Begriff. Doch die Insektenordnung der Lepidoptera hat einiges mehr zu bieten. Schaurig ist die Vorstellung, dass Raupen zu willenlosen Zombies mutieren, gesteuert von einem Parasiten in ihrem Nervensystem. Auch Falter werden manipuliert, und zwar von Spinnen, die liebestrunkene Männchen in die Falle locken. Erstaunlicherweise gibt es auch Revanche, denn eine tropische Spannerart erbeutet Wespen. Ewig dauert der Wettlauf zwischen Raupen und Pflanzen, ums Fressen und Gefressenwerden. Kurios sind die Vampirmotten, die wie Mücken bei Säugetieren Blut saugen. Es gibt Falter, die Töne von sich geben, und Raupen, die ihren Kot mit Wucht abschiessen. Bei einigen Arten verpasst das Männchen seinem Weibchen einen Keuschheitsgürtel, bei andern bringen die Raupen Ameisen um den Verstand. Relativ neu ist die Erkenntnis, dass sich Schmetterlinge an ihr Raupendasein erinnern können. In Südamerika werden Raupen zur Drogenbekämpfung eingesetzt und die Wachsmotte hilft im Kampf gegen bakterielle Krankheitserreger

6. Dezember 2016
Sitzung

20. Dezember 2016
Vortrag unseres Mitglieds Hanspeter Latour: Das Tierleben in und um unseren Garten auf der Geissegg

3. Januar 2017
Sitzung

17. Januar 2017
Vortrag unseres Mitglieds Seraina Klopfstein: Schlupfwespen in Stein und Bernstein – von den Herausforderungen der Paläoentomologie
Über die Geschichte und das Alter von parasitischen Wespen ist noch sehr wenig bekannt. Die ältesten Fossilien, welche klar zur Familie der Ichneumoniden gehören, stammen aus der Kreidezeit, können aber keiner der rezenten Unterfamilien zugeordnet werden. Beim Studium von Versteinerungen und Bernsteineinschlüssen aus den USA, Deutschland, Dänemark, Russland und Botswana wurde uns klar, wie schwierig doch die Zuordnung gerade von unvollständig erhaltenen Exemplaren ist, konnten aber auch so manches Rätsel lösen

7. Februar 2017
Sitzung

21. Februar 2017
Vortrag unseres Mitglieds Rolf Pflugshaupt: Interessantes, Alltägliches, Nettes, Ekliges, Erfreuliches und Ärgerliches aus dem Leben eines Tierfotografen
Keine Systematik, kaum wissenschaftlich, quer durch 6- und 8-Beiner, Anekdotisches

7. März 2017
Hauptversammlung

• Jahresbericht des Sekretärs
• Jahresbericht des Bibliothekars
• Jahresbericht des Kassiers
• Vorstandswahlen
• Varia

21. März 2017
Sitzung

4. April 2017
Freier Beamer-Abend (bitte Bilder und Präsentationen mitbringen)

18. April 2017
Vortrag unseres Mitglieds Christian Roesti: Neues aus dem Naturschutzgebiet Lauterbrunnental: Schmetterlinge und andere Insekten

2. Mai 2017
Sitzung

16. Mai 2017
Sitzung