Die paläontologische Sammlung

Die paläontologische Sammlung - ein Überblick

Referenzen der Publikationen mit abgebildeten Fossilien unserer Sammlung (Typusmaterial): link >

Eine Revision der paläontologischen Sammlung zur Neuordnung der Sammlung nach Stratigraphie und Systematik ist im Gange. Bis anhin waren die Fossilien nach Zugehörigkeit zu tektonischen Einheiten und nach Fundorten geordnet.

Im Kern der paläontologischen Sammlung stehen Fossilien aus dem Kanton Bern, aus der Molasse, dem Juragebiet und den Alpen. Es sind total etwa 375‘000 Objekte in der Sammlung

Die Abbildungsoriginalien

Harpoceras renvieri Hug 1898 (Holotyp), Lias-Ammonit, Teysachaux, Kanton Fribourg

Die ältesten Abbildungsoriginalien wurden von Meisner 1820 beschrieben. Dazu gibt es Belege zu Studer 1825, Agassiz 1833 und 1839, Heer 1855 und vielen anderen (s. pdf-Liste).

Regionale Sammlungsteile (hautpsächlich Wirbellose)

  • Schweizer Molasse-Becken: Tertiär, vorallem Miozän. Fossilien aus St.Gallen, Luzern, Balerna, Aarwangen, Bern, Rüschegg, Guggisberg, Lausanne, Jensberg, Laufen, Courgenay, Court, le Locle

Pecten helvetiensis (Meeresmuschel), Burdigalium, Imihubel (10 km S von Bern)

  • Schweizer Alpen: Karbon bis Tertiär, hauptsächlich aus Helvetikum und Briannçonnais: Eine grosse bedeutende Sammlung, noch relativ wenig bearbeitet.

 

Harpatocarcinus punctulatus (fossile Krabbe), Eozän, Niederhorn (Berner Oberland)

  • Ausländischer Samlmungsanteil: Kambrium bis subrezent: Viele Objekte bekannter Fossilfundstellen wie Crailsheim, Priabona, Possagno, Daméry, Solnhofen, Holzmaden und andere. Fast ein Drittel dieses Sammlungsteils machen Funde aus dem europäischen Teritär aus. Von folgenden Typlokalitäten ist Material vorhanden: Bajocien, Danien, Bartonien, Aquitanien, Burdigalien, Tortonien, Plaisantien und Astien.

Systematische Sammlungen

  • Mesozoische Fossilien aus dem Juragebirge: Etwa die Hälfte des Materials stammt aus den Kantonen Bern und Jura. Dazu gehört ein Teil der Sammlung von F.L. Koby, viele Fossilien aus der Rauracien-Fazies (mittl. Oxfordien) mit lagunären bzw. Riff-Anteilen.

  • Speziell zu erwähnen ist die Sammlung an Schweizer Seeigeln, von verschiedenen Fundorten wie Reuchenette, viele Objekte davon in perfekter Erhaltung mit Stacheln in situ erhalten.

Stomechinus perlatus (Seeigel), Malm, Reuchenette (Kanton Bern)

  • Schweizer Molassebecken: v.a. Fossilien des Miozäns, z. B. von St. Gallen, Luzern, Balerna, Aarwangen und Umgebung von Bern. Systematische Teilsammlungen, v.a. Bivalven, Gastropoden und Hai-und Rochenzähne (u. a. Coll. J. Wegmüller)
  • Trilobiten aus aller Welt (u.a. Coll. H.P. Dreifuss)
  • Oligozäne Korallen aus Südeuropa, v.a. Italien

 

Pflanzen

Känozoische und karbonische Pflanzenreste aus der Schweiz aber auch aus dem Ausland. Karbonpflanzen u.a. aus dem Lötschbergbasistunnel (Kanton Bern), von Arbignon (Kanton Wallis)und Bolton (GB).

Alethopteris zeilleri, Karbon, Halde Mitholz (Kanton Bern), Material aus dem Lötschbergbasis-Tunnel

 

Känozoische Fossilien va. von Öhningen (D), Lausanne und le Locle (Kanton Waadt), Aarwangen und Eriz (Kanton Bern)

Blatt eines Zimtbaums, Untere Süsswassermolasse, Eriz (Kanton Bern)

 

Wirbeltiere

Hauptsächlich Funde aus dem Tertiär (Schweiz, Frankreich, Deutschland, Italien, England, Griechenland und Ägypten), von wichtigen Fundstellen wie Bumbach und Engehalde (Kanton Bern), Ronzon und Bach (F), Cadiona (I) und Samos (GR).

 

Wichtige Einzelobjekte

  • Seestern-Platte vom Weissenstein, Kanton Solothurn, Oxfordien
  • Stenopterygius longifrons, Fischsaurierskelett aus dem Lias von Teysachaux, Kanton Waadt
  • Dinotherium bavaricum, Miozän. Mont Chaibeux, Kanton Jura, Unterkiefer

  • Diaceratherium lemanense, Aquitanien, Engehalde, Kanton Bern, Schädel
  •  
  • Verschiedene Fossilplatten von Holzmaden (D), Lias: div. Stenopterygier, Temnodontosaurus sp. (in Präparation),  Seirocrinus auf Treibholz, Seirocrinuskolonie mit Pseudomytiloides auf Schachtelhalm, Mystriosaurus sp.
  • Dunkleosteus cf. marsaisi, mittleres Devon, Südmarokko, Schädel- und Schulterpartie
  • Coccosteus cuspidatus, Devon, Schottland
  • Orthacanthus senckenbergianus, unteres Perm, Niederkirchen D
  • Acanthodes bronni, Perm, Pfalz D
  • Skelettrekonstruktion von Neovenator sp., Kreide, Isle of Wight GB
  • Skelettrekonstruktion von f Plateosaurus engelhardti, Trias, Frick AG
  • Pteraspis sp., unteres Devon, Olpe D