Der Schweizer Nationalhund Barry besucht 
zum ersten Mal Zürich

Datum: 
14. September 2017

Der legendäre Bernhardinerhund vom Grossen St. Bernhard geht auf Reisen: Gut einen Monat lang wird er in der Ausstellung «tierisch schweizerisch» im Landesmuseum in Zürich zu sehen sein. Medien haben die Möglichkeit, den Transport nach Zürich zu begleiten.

 
Seit über 200 Jahren weilt Barry in Bern. Der berühmte Rettungshund wurde nach seinem Tod präpariert und im Naturhistorischen Museum Bern ausgestellt. Inzwischen ist ihm eine Dauerausstellung gewidmet. Abgesehen von einem kurzen Abstecher in seine alte Heimat Wallis verliess der Schweizer Nationalhund die Bundesstadt noch nie. Die Ausleihe ans Landesmuseum (bis 13. November) ist daher kein gewöhnliches Ereignis. Freilich kann das Präparat nicht ersetzt werden – entsprechend sorgfältig muss der Transport erfolgen. 
Medienschaffende haben die Möglichkeit, bei Barrys grosser Reise dabei zu sein. An zwei Points de Presse – jeweils in Zürich und Bern — können Sie den Transport verfolgen. 
 
Abtransport Bern
2. Oktober 2017, 9.30h
Naturhistorisches Museum Bern, Bernastrasse 15, 3005 Bern
Barry wird aus der Stickstoff-Vitrine geholt und eingepackt. Ausführungen von Stefan Hertwig, Konservator Wirbeltiere (Abfahrt ca 10.15h). 
 
Ankunft Zürich
2. Oktober 2017, 14h
Landesmuseum Zürich, Museumsstrasse 2, 8001 Zürich
Barry wird in die Ausstellung «tierisch schweizerisch» transportiert. Ausführungen von Chefpräparator Martin Troxler (NMBE) und Jacqueline Perifanakis, Kuratorin der Ausstellung «tierisch schweizerisch: Kuh, Murmeli, Steinbock und Bernhardiner».
 
Melden Sie sich bitte bis am 21. September 2017 auf simon.jaeggi ät nmbe.ch für den jeweiligen Point de Presse an (auch beide möglich). 
 
Der Mythos Barry
Spannend ist nicht nur der Transport, spannend ist auch Mythos und Geschichte des Schweizer Nationalhundes. An den Medienveranstaltungen erfahren Sie unter anderem: 
 
- Warum Barry eigentlich kein Bernhardiner war
- Wie Barry zusammen mit den Chorherren Verschüttete im Schnee rettete
- Was es mit dem Schnapsfässchen auf sich hat
- Was hinter der Legende des Knabenritts steckt
- Die Hintergründe der Legende eines französischen Soldaten, der Barry getötet haben soll
- Warum es ein ungelöstes Rätsel ist, dass der Rettungshund trotz konfessionellen Spannungen aus dem katholischen Wallis ins protestantische Bern gebracht wurde