Führung: Meteoriten, Sand und Strausseneier

@ NMBE

Was alles in der Wüste herumliegt

Eine öffentliche Führung mit Beda Hofmann

Seit 2001 durchsuchen Meteoritenforscher des Naturhistorischen Museums die Wüsten der Arabischen Halbinsel (Oman und Saudiarabien) nach Meteoriten. Sind es nur die Meteoriten, die sie immer wieder veranlassen, in die unwirtliche Gegend zu reisen? Obwohl die gefundenen Meteoriten bei dieser Führung natürlich auch zur Sprache kommen, soll versucht werden, etwas von der Faszination zu vermitteln, welche diese Wüsten ausüben können. Ist die Landschaft wirklich immer ähnlich, oder handelt es sich um eine unendliche Vielfalt? Das ist Anssichtssache. Daneben geht es aber vor allem auch um allerlei Beifunde und Erlebnisse in der Wüste: Hinterlassenschaften von Menschen über Jahrtausende, Eier des Arabischen Strausses, der vom Menschen bis zur Ausrottung gejagt wurde, merkwürdige Spuren im Sand und in eingetrockneten Schlamm, Überreste einer verlorene Stadt Resten von Seen, vom Wind abgenagte Steine, ein geheimer Flugplatz. 

Diese Führung findet ein zweites Mal am Donnerstag, 6. Juli, 12.15h, statt. 

PreisDatum

Regulärer Eintrittspreis. 

5. Juli 2017 - 18:00 - 19:00