Schweizer Museum für Wild und Jagd im Schloss Landshut

Ausserhalb der eigenen Mauern betreut das Berner Museum die Ausstellung des Schweizer Museums für Wild und Jagd im Schloss Landshut bei Utzenstorf. 30 km nordöstlich von Bern. 

 

aktuelle Sonderausstellung:

Grenzenlose Wildnis – Tiere auf Wanderschaft  mehr>>

14. Mai bis 15. Oktober 2017 im neuen Kornhaussaal des Schlosses

Tausende von Karibus ziehen quer über die Tundra in ihre Sommerquartiere, junge Bären legen Hunderte Kilometer zurück auf der Suche nach einem neuen Territorium, Schneegänse ziehen im Frühjahr weit über Nordamerika nach Kanada oder Grönland.

Durch den Wechsel der Jahreszeiten, zur Fortpflanzung oder auf der Suche nach Nahrung begeben sich jährlich Millionen Wildtiere zu Land, zu Wasser oder in der Luft auf Wanderschaft, oft über Tausende Kilometer hinweg. Die grossartigsten Naturlandschaften unserer Erde sind geprägt durch solche Tierwanderungen.

Durch die Zerschneidung der Landschaft mit Verkehrswegen und Siedlungen behindert der Mensch die Wanderung der Wildtiere. Schutzgebiete, die zum Erhalt von Tierarten geschaffen wurden, werden voneinander getrennt. Dies führt zur Isolation von Tierpopulationen, genetischer Verarmung und schliesslich zum Verlust der Artenvielfalt.

In Mitteleuropa und der Schweiz, wo im Vergleich zu Nordamerika die Schutzgebiete winzig sind, ist die Vernetzung von Lebensräumen von zentraler Bedeutung.

Die grossformatigen Fotos des international bekannten Naturfotografen Florian Schulz nehmen den Besuchenden mit auf eine magische Reise in die letzten unberührten Naturparadiese Nordamerikas, wo wilde Tiere noch ungehindert umherstreifen. Sie sind ein grossartiges Plädoyer zum Erhalt der Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten. Multimediastationen mit Beispielen aus den Alpen vermitteln spannendes Hintergrundwissen.

An einer Reihe unterhaltsamer Rahmenveranstaltungen vermitteln Fachpersonen Wissenswertes zur aktuellen Sonderausstellung. Wir erfahren, wie wasserliebende Wildtiere – bestimmte Fischarten oder Amphibien – heute gezielt gefördert werden und wie sie verlorengegangene Lebensräume wieder besiedeln.

Die monatlichen Abendführungen dieser Saison setzen den Fokus auf die Biodiversität und die Erhaltung wertvoller Tierarten.

Eine fotografische Reise unter die Wasseroberfläche der schönsten Süssgewässer der Erde, fantasievoll gespielte und erzählte Geschichten von Tieren auf Wanderschaft und die Open Air Filmsoiréen mit unmittelbar erlebten, spektakulären Tierszenen auf Grossleinwand im Schlosshof runden das vielfältige Programm der diesjährigen Saison im Schloss Landshut ab.